Angebote zu "Zweiten" (54 Treffer)

Kategorien

Shops

Lettland im Zweiten Weltkrieg
45,90 € *
ggf. zzgl. Versand

1940 erzwang die Rote Armee im Gefolge des Hitler-Stalin-Pakts den Anschluss Lettlands an die UdSSR. Im Juni 1941 marschierte die Wehrmacht ein und integrierte das Land in das »Reichskommissariat Ostland«. Ein Großteil der jüdischen Bevölkerung wurde ermordet. 1944 kehrte die Rote Armee zurück. Zehntausende von Letten wurden nach Sibirien verschleppt. Von 1940 1946 verlor Lettland ein Drittel seiner Bevölkerung durch Deportation, physische Vernichtung oder Flucht.Björn M. Felder zeigt anhand bisher unbekannter Quellen die verheerenden Auswirkungen der sowjetischen und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft auf die lettische Bevölkerung. Er zeigt, wie sowjetische und nationalsozialistische Besatzungspraktiken wirkten, und wie die Letten und ihre politischen Eliten versuchten, ihre Interessen gegen die zunehmend als solche wahrgenommene deutsche »Kolonialherrschaft« bzw. gegen die russische »Fremdherrschaft« zu behaupten. In großer Klarheit werden so am lettischen Beispiel die dramatische Lage dermittelosteuropäischen Nationen zwischen Hitler und Stalin und ihr Bemühen um Unabhängigkeit deutlich.Das Buch wurde 2007 mit dem renommierten Fraenkel-Preis des Institute of Contemporary History and Wiener Library, London, ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Lettland im Zweiten Weltkrieg
47,20 € *
ggf. zzgl. Versand

1940 erzwang die Rote Armee im Gefolge des Hitler-Stalin-Pakts den Anschluss Lettlands an die UdSSR. Im Juni 1941 marschierte die Wehrmacht ein und integrierte das Land in das »Reichskommissariat Ostland«. Ein Großteil der jüdischen Bevölkerung wurde ermordet. 1944 kehrte die Rote Armee zurück. Zehntausende von Letten wurden nach Sibirien verschleppt. Von 1940 1946 verlor Lettland ein Drittel seiner Bevölkerung durch Deportation, physische Vernichtung oder Flucht.Björn M. Felder zeigt anhand bisher unbekannter Quellen die verheerenden Auswirkungen der sowjetischen und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft auf die lettische Bevölkerung. Er zeigt, wie sowjetische und nationalsozialistische Besatzungspraktiken wirkten, und wie die Letten und ihre politischen Eliten versuchten, ihre Interessen gegen die zunehmend als solche wahrgenommene deutsche »Kolonialherrschaft« bzw. gegen die russische »Fremdherrschaft« zu behaupten. In großer Klarheit werden so am lettischen Beispiel die dramatische Lage dermittelosteuropäischen Nationen zwischen Hitler und Stalin und ihr Bemühen um Unabhängigkeit deutlich.Das Buch wurde 2007 mit dem renommierten Fraenkel-Preis des Institute of Contemporary History and Wiener Library, London, ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Leonid Arbusow (1882-1951) und die Erforschung ...
57,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Leonid Arbusow gilt zu Recht als der bedeutendste Historiker des mittelalterlichen Livland, das geographisch etwa den heutigen Staaten Lettland und Estland entspricht, aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auf seine editorischen, quellenkundlichen und darstellenden Arbeiten - vor allem seine Ausgabe der Chronik Heinrichs von Lettland und seine Reformationsgeschichte - wird bis heute zurückgegriffen. Im ersten Teil dieses Bandes wird das historiographische Erbe Arbusows analysiert und im zweiten Teil ein Bogen zur Gegenwart gespannt. Darin präsentieren Vertreter der jüngeren Generation ihre Forschungen zu Themen von der Christianisierung Livlands ab dem Ende des 12. Jahrhunderts bis zum Verlust seiner politischen Selbständigkeit im 16. Jahrhundert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Leonid Arbusow (1882-1951) und die Erforschung ...
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Leonid Arbusow gilt zu Recht als der bedeutendste Historiker des mittelalterlichen Livland, das geographisch etwa den heutigen Staaten Lettland und Estland entspricht, aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auf seine editorischen, quellenkundlichen und darstellenden Arbeiten - vor allem seine Ausgabe der Chronik Heinrichs von Lettland und seine Reformationsgeschichte - wird bis heute zurückgegriffen. Im ersten Teil dieses Bandes wird das historiographische Erbe Arbusows analysiert und im zweiten Teil ein Bogen zur Gegenwart gespannt. Darin präsentieren Vertreter der jüngeren Generation ihre Forschungen zu Themen von der Christianisierung Livlands ab dem Ende des 12. Jahrhunderts bis zum Verlust seiner politischen Selbständigkeit im 16. Jahrhundert.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Das Baltikum - Unterwegs in faszinierenden Kult...
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die drei sehr jugen Ostseerepubliken Estland, Lettland und Litauen verführen den Reisegast wegen ihrer viele Jahrhunderte andauernden deutschen Geschichte in zunächst vertraut anmutende Kulturlandschaften. Beim zweiten Blick jedoch offenbaren sich Eindrücke, die so gar nicht in das moderne Europa des 21sten Jahrhunderts passen wollen. Drei zauberhafte, atemberaubende Schönheiten, die mit mancherlei Überraschung aufwarten!Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Das Baltikum - Unterwegs in faszinierenden Kult...
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die drei sehr jugen Ostseerepubliken Estland, Lettland und Litauen verführen den Reisegast wegen ihrer viele Jahrhunderte andauernden deutschen Geschichte in zunächst vertraut anmutende Kulturlandschaften. Beim zweiten Blick jedoch offenbaren sich Eindrücke, die so gar nicht in das moderne Europa des 21sten Jahrhunderts passen wollen. Drei zauberhafte, atemberaubende Schönheiten, die mit mancherlei Überraschung aufwarten!Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Zwischen Greifswald und Riga
67,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tagebücher von Carl Engel, Greifswalder Prähistoriker und Rektor der Universität 1942-1945, beleuchten das Leben, den beruflichen Werdegang und das Wirken eines Wissenschaftlers, der in vielfacher Weise mit dem Dritten Reich verbunden war - und geben so auch einen Einblick in die enge Verknüpfung der prähistorischen Forschung mit der Ideologie des NS-Regimes.Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete Engel als Beauftragter des Amtes Rosenberg in Lettland, Estland, Litauen und Weißrußland. Seine Aufzeichnungen von dort spiegeln die Situation der baltischen Länder vor und nach der sowjetischen Besetzung 1940 und erhellen die Aussiedlung der Deutschbalten ebenso wie das wechselvolle und tragische Schicksal von Letten, Esten und Litauern. Nicht zuletzt geben Engels Tagebücher ein Bild vom alltäglichen Leben in der Großstadt Riga und in der pommerschen Universitätsstadt Greifswald während des Krieges.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
P teris rmanis und Janis Jaunsudrabi s
74,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Während des Zweiten Weltkriegs und besonders in den Jahren 1944 und 1945 verließen etwa 10% (ca. 200.000 Personen) der lettischen Bevölkerung Lettland. Infolgedessen gab es im Dritten Reich die höchste Konzentration lettischer Flüchtlinge. Die Gruppe baltischer Flüchtlinge insgesamt unterschied sich von den anderen durch ihren überdurchschnittlich hohen Prozentsatz (ca. 37 %) an Flüchtlingen mit anspruchsvollem Ausbildungshintergrund. Somit hielten sich im Jahr 1946 ca. 174 lettische Schriftsteller und Journalisten in Westdeutschland auf. Mithilfe des Biografismus und des literatursoziologischen Ansatzes wird veranschaulicht, wie die Integrationsbemühungen zwei bedeutender lettischer Exilschriftsteller, Janis Jaunsudrabi s und P teris rmanis, im Exil verliefen, wobei verschiedene Faktoren, wie Persönlichkeit, Charakter und soziales Umfeld eine Rolle spielten. Trotz unterschiedlicher Lebenswege gelang es den beiden Schriftstellern nicht, heimisch zu werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
P teris rmanis und Janis Jaunsudrabi s
76,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Während des Zweiten Weltkriegs und besonders in den Jahren 1944 und 1945 verließen etwa 10% (ca. 200.000 Personen) der lettischen Bevölkerung Lettland. Infolgedessen gab es im Dritten Reich die höchste Konzentration lettischer Flüchtlinge. Die Gruppe baltischer Flüchtlinge insgesamt unterschied sich von den anderen durch ihren überdurchschnittlich hohen Prozentsatz (ca. 37 %) an Flüchtlingen mit anspruchsvollem Ausbildungshintergrund. Somit hielten sich im Jahr 1946 ca. 174 lettische Schriftsteller und Journalisten in Westdeutschland auf. Mithilfe des Biografismus und des literatursoziologischen Ansatzes wird veranschaulicht, wie die Integrationsbemühungen zwei bedeutender lettischer Exilschriftsteller, Janis Jaunsudrabi s und P teris rmanis, im Exil verliefen, wobei verschiedene Faktoren, wie Persönlichkeit, Charakter und soziales Umfeld eine Rolle spielten. Trotz unterschiedlicher Lebenswege gelang es den beiden Schriftstellern nicht, heimisch zu werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot